Startseite

Willkommen in der Naturheilpraxis Christiane Adler

ich freue mich sehr, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen.

Auf den folgenden Seiten möchte ich Sie dazu einladen, sich über die naturheilkundlichen Verfahren zu informieren mit denen ich in meiner Naturheilpraxis in Essen-Rüttenscheid therapiere.

Meine Praxis hat den Schwerpunkt Osteopathie und alternative Schmerztherapie.

Die Osteopathie bietet gegenüber der Schulmedizin eine ganze Reihe von zusätzlichen Möglichkeiten zum Wohle der Patienten. So betrachtet die Osteopathie den Patienten immer in seiner Gesamtheit.

Die osteopathische Therapie befasst sich mit vielfältigen Diagnose – und Therapiensätzen , nicht mit der Behandlung einzelner Symptome.

Ziel der Behandlung ist es, den Patienten in die Lage zu versetzen, sein individuelles Gleichgewicht aufrecht zu erhalten und die Selbstheilungskräfte anzuregen.

Bei Fragen oder Terminwünschen rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine Email.

Vita

Jahrgang 1961

  • Seit 1981 in verschiedenen physiotherapeutischen Einrichtungen tätig
  • Ab 1999 in der Physiotherapie des Alfried Krupp Krankenhaus
  • 3 Jahre Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Thalamusschule in Essen
  • Heilpraktikerin seit 2008
  • Freie Dozenten Tätigkeit
Christiane Adler Naturheilpraktikerin

Regelmässige Fortbildungen in verschiedenen Bereichen der Naturheilkunde

1999
Dorntherapie (vom Allgäuer Landwirt Dieter Dorn entwickelte manuelle Therapie zur Behandlung von Rückenbeschwerden)
2000
Fußreflexzonentherapie
2003
Akupressur (Massage der Punkte) und Tonusregulation (Th.Kempfle)
2005
Schüssler Salze (N. Sywczyk)
2007
Medi-Taping (nach Dr. Sielmann)
2007 – 2010
Homöopathieausbildung
2008 – 2010
Osteopathische Behandlungstechniken an der Werner Peper Akademie
2010
Manuelle Pädiatrie (altgriech. die kinderärztliche (Kunst), auf Deutsch Kinderheilkunde) an der Werner Peper Akademie
2011
Fasziendistorsionsmodell (lat. Fascia = Bündel; lat. Distorsio = Verrenkung; ist ein Konzept der Osteopathie) nach Typaldos

Ich nehme weiterhin regelmäßig an Fort –und Weiterbildungen teil.

Bundesverband Deutscher Heilpraktiker